Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles (Pressemitteilungen)

Symposium Amoktäter - mad or bad? Donnerstag, 9. November 2017

08.08.2017

Risikobewertung und Prävention aus psychiatrischer, juristischer und polizeilicher Sicht

Mad or bad? – krank und oder kriminell? Was motiviert und treibt Amoktäter an? Gibt es Warnsignale? Wie dürfen, können oder müssen wir darauf reagieren? Wer droht nur als Trittbrettfahrer Amoktaten an und wer wird zum Täter? Wann besteht eine echte Gefahr? Welche Gemeinsamkeiten oder Unterschiede gibt es zwischen Amokläufern und terroristischen Einzeltätern, zwischen jugendlichen oder erwachsenen Tätern, zwischen tatgeneigten Männern oder Frauen?

Um Amoktaten vorbeugen zu können, muss man Täter und deren Motive verstehen. In diesem Symposium werden Forschungsergebnisse, Präventionsansätze und Interventionsstrategien vorgestellt. Dabei werden psychiatrische, juristische und polizeiliche Aspekte intensiv beleuchtet.

Die Vorträge fokussieren auf die Wahrnehmung von Warnsignalen und psychopathologischen Auffälligkeiten und geben Orientierung zu Risikoeinschätzung, Prävention und Gefährdungslagenmanagement.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf die Begegnung und die fachliche Bereicherung am 9. November 2017 in Gießen!

Veranstaltungsflyer und Anmeldung