Sie befinden sich auf: >Vitos Akademie > Historie

Historie

JahrEreignis
2009Umbenennung in Vitos Akademie und Neuausrichtung der Aufgabengebiete
2008Eingliederung des Fortbildungszentrums im Rahmen der Umstrukturierung des LWV in eine Holdingstruktur
200630-jähriges Bestehen des Fortbildungszentrums Gießen.

Angeboten werden rund 120 Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für LWV-Mitarbeiter/Innen und Externe. Schwerpunkte: psychiatrische Krankenpflege, Sozial- und Behindertenpädagogik, psychiatrische Krankenpflege im Maßregelvollzug, Stationsleitung, Praxisanleitung für Pflegeberufe und Fachkraft für Erziehung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
1999Umzug des Fortbildungszentrums des LWV von Königstein-Mammolshain nach Gießen in das Zentrum für Soziale Psychiatrie, Mittlere Lahn. Einrichtung der Außenstelle Riedstadt im dortigen Zentrum für Soziale Psychiatrie. Gleichzeitige Schließung des Internats des Fortbildungszentrums in Königstein-Mammolshain.
1979Staatliche Anerkennung als Weiterbildungsstätte Fachkrankenpflege Psychiatrie
seit 1975Schwerpunkte des Fortbildungszentrums: Qualifizierung des Krankenpflegepersonals der psychiatrischen Krankenhäuser und der Erzieher/-innen in den Kinder- und Jugendheimen sowie in den Schulen für Seh- und Hörbehinderte.
1975Eröffnung des Fortbildungszentrums des LWV mit angeschlossenem Internat in Königstein / Mammolshain im Taunus mit dem Ziel der Professionalisierung der Psychiatrischen Krankenpflege in Hessen.

Im selben Jahr Psychiatrie-Enquete, welche die Missstände der psychiatrischen Versorgung und u. a. die notwendige Verbesserung der Qualität der an der Behandlung psychisch Kranker beteiligter Berufsgruppen nachwies.
1966LWV-Hessen entwickelt ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für verschiedene Berufsgruppen, speziell aus den klinischen Bereichen.